Unser Aragorni ist uns am 06.07.2020 innerhalb weniger Stunden entrissen worden!

Montags waren wir noch zum Impfen bei unserer Tierärztin. Er wurde untersucht und als „top fit“ beurteilt. Wenige Tage später wurde er uns genommen.  Am Freitag war er nicht so munter wie gewohnt. Seine Lefzen waren kalt, warum ich mit ihm zu unserer Tierärztin fuhr. Sie untersuchte ihn erneut und stellte Wasser im  Bauchraum fest. Notoperation! Er hatte einen Milztumor. Nach der OP bekamen wir die Nachricht, dass er die OP überlebt, die Milz entfernt und er am Aufwachen ist und wir ihn abends holen können. Zunächst eine Riesenfreude! Dann der Schock. Erneuter Anruf er liegt im sterben, sein Kreislauf versagt …

Ein Gedanke zu „Unser Aragorni ist uns am 06.07.2020 innerhalb weniger Stunden entrissen worden!“

  1. Lieber Günter,
    Heute erst lesen wir über Aragorn.
    Das macht uns sehr traurig, und wir können mit Euch nachempfinden, was Ihr durchleben musstet. (Auch unsere Nala ist vor drei Jahren nur wenige Tage nach der jährlichen Impfung, bei der sie noch kerngesund war, an einem Tumor des lymphatischen Systems verstorben….).
    Grüße, auch von unserer A-Wurf-Abigail an Eure A-Wurf-Alysa.
    Manfred

Schreibe einen Kommentar