RSV2000 VDH Quali 2013

RSV2000-VDH-Qualifikation 2013 in Karlsdorf-Neuthard/Baden Württemberg am 21./22.04.2013!

Die Anreise nach Karlsdorf-Neuthard in Baden Württemberg war nicht ohne! Vergangene Woche holten wir unser neues Wohnmobil in Sulzemoos ab. Ernst und seine Frau Claudia fuhren uns nach Sulzemoos! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Euch Beide. Nachdem sich die Übergabe um 2 Stunden verzögerte traten Ernst und Claudia die Heimreise an und wir warteten auf unser neues Wohnmobil! Als wir voller Freude dann dran waren stellte sich ganz schnell heraus, dass die Dachbox die angebracht war nicht nutzbar war. Warum? Es wurde vergessen die nötigen Trittplatten auf dem Dach zu verbauen. Also vereinbarten wir am kommenden Mittwoch darauf einen erneuten Termin um diesen Umstand zu beheben. Dies war unser Reisetag nach Baden Württemberg. Mittags los gefahren kamen wir bei sehr warmen Temperaturen um 14:00 Uhr in Sulzemoos an! Dort angekommen den Hundeanhänger abgehängt hieß es die Anbringung wird ca. 1 Stunde dauern. 3 Stunden später traten wir dann die Anreise nach Karlsdorf-Neuthard an. Um 23:00 Uhr kamen wir auf dem Gelände des HSV Karlsdorf-Neuthard an und zu unserer Überraschung war der Trainingsbetrieb noch im Gange und man wies uns unseren „Campingplatz“ zu! Björn Unterstab vom RSV2000 war auch schon vor Ort und half uns sofort unser Vorzelt aufzubauen. Geschafft! Wir waren völlig übermüdet angekommen und freuten uns nur noch auf ein Bett. Die Anreise erfolgte ganz bewußt so früh da wir uns ein wenig eingewöhnen wollten! Das Ziel war die Qualifikation zur VDH-Deutschen Meisterschaft ein Ziel an dem unser gesamtes Team aus Mühldorf über den Winter hinweg bis ins Frühjahr tatkräftig mitgearbeitet hatte! Kurz vor unserer Abreise organisierte Edgar noch die Fussballstadien in Mühldorf und Umgebung damit wir Fellow optimal vor einer großen Kulisse vorbereiten konnten! Viele Dank an Euch alle! Obwohl es nicht für die Quali reichte hat Fellow doch ein ordentliches Ergebnis vor einem internationalen Richterteam abgelegt und die Qualifikation bestanden!

Freitagabend war die Verlosung der Startnummern und der Startzeiten. Ich zog die Nummer 19 das hieß samstags um 12:00 Uhr die Fährte, sonntags um 07:00 Uhr als erster die Unterordnung und um 13:50 Uhr den Schutzdienst! Nachdem wir frühzeitig am Veranstaltungsort waren wollten wir unbedingt nochmals fährten. Ralf Schwarzer der von Seiten RSV2000 die Organisation des HSV Karlsdorf-Neuthard bei der Vorbereitung unterstützte bot mir ganz spontan an mir noch eine Fährte zu legen. Also am nächsten Tag Wohnmobild vom Vorzelt abgekoppelt und zu Ralf gefahren. Fellow´s Fährte war sehr zufriedenstellend! Am nächsten Tag ein Temperatursturz und kalter Wind mit Regen am Fährtengelände! Einer der größten ortsansässigen Bauern stellte 400 ha Acker bereit um allen Teilnehmern gleiche Bediengungen zu gewährleisten! Fellow fährtete bis zum ersten Gegenstand und verwies ihn! Doch dabei blieb es nicht! Als ich nach vorne gehen wollte ging er weiter und somit war der erste Gegenstand weg. Völlig von der Rolle kämpfte er sich nach Hause und es blieben bescheidene 77 Punkte. Damit war das Projekt VDH-Deutsche Meisterschaft-Teilnahme „gestorben“! Es war von nun an ein wenig schwierig die Konzentration hoch zu halten. Morgens um 05:00 Uhr aufgestanden war der Junge top fit und bot sich beim Spazierengehen schon an zu arbeiten! Im Stadion angekommen war er immer noch super gut drauf und sehr freudig. Fellow wurde als erstes abgelegt. Im Versteck angekommen schaute ich durch das „Guckloch“ und sah wie Fellow den „Kragen“ stellte und wie wild – warum auch immer – mit dem „Schnuppeln“ begann was dann dazu führte, dass er den Ablegeort verließ indem er aufstand und ich ein zweites Platz benötigte. 5 Punkte weg! Seine Unterordnung war in den technischen Bereichen klasse. Das „Voraus“ gerade schnell und zielstrebig. Auf das „Platz“ legte er sich sofort ab. Als die Zuschauer klatschten sprang er auf als wollte er sagen „das habe ich toll gemacht oder?“ Wieder 5 Punkte weg. Das Mittel ergab bei zwei Richtern 86 Punkte. Nicht auszudenken wenn wir diese 10 Punkte nicht verloren hätten.

Nachmittags der Schutzdienst! Das Mittel aus zwei Richterbewertungen 89 Punkte. Er machte auch hier einen klasse Job. Wir sind sehr zufrieden mit seiner Leistung und dies bei einer überregionalen Veranstaltung mit internationalen Richtern. Wir hatten tolle Tage hier in Karlsdorf-Neuthard mit klasse Sport, netten Leuten und neuen Bekanntschaften die es zu pflegen gilt! Da wir noch eine Nacht bleiben werden die Bilder und die Videos erst in den kommenden Tagen eingestellt! Wir wünschen dem RSV2000-Team auf der VDH-Deutschen Meisterschaft den größt möglichen Erfolg!