Fellow und Aragorn holen die erste Qualifikation für die Bayer. IPO-Fährtenhundeprüfung 2018

Fellow und Aragorn holen die erste Qualifikation für die Bayer. IPO-Fährtenhundeprüfung 2018 – oder die nicht mehr endende Fährte.

Fellow und Aragorn starteten heute bei der Herbstprüfung in Mühldorf um gleich die erste Qualifikation für die Bayer.  IPO-Fährtenhundeprüfung 2018 abzulegen. Fellow trat als amtierender Bayer. Vizemeister in der FH 2 an, für Aragorn war es vollkommenes Neuland. Aragorn´s Fährte war sehr gut gelegt. Nach dem Geländewechsel in einen Schollenacker musste er richtig kämpfen! Er meisterte es prima und verwies nach 27 Minuten den letzten Gegenstand. Belohnt wurde seine Arbeit mit 90 Punkten „Sehr Gut“ und er hat damit die erste Qualifikation geschafft und ein neues Ausbildungskennzeichen erworben!

Fellow´s Fährte war eine scheinbar nicht mehr endend wollende Fährte aus Wiese und Schollenacker. Er hatte nach der ersten sehr sehr langen Geraden erhebliche Schwierigkeiten am ersten rechtslaufenden Spitzwinkel. Zunächst nicht erklärbar, aber als er sich mühevoll in den nächsten Schenkel arbeitete war klar warum! Der Schenkel nach dem Spitzwinkel verlief annähernd parallel zum ersten Schenkel. Es war für Fellow nicht zu unterscheiden, dass es sich hier um einen neuen Schenkel handelte. Der Winkel war unter 15 Grad gelegt! Dann ging es weiter und weiter und weiter. Für ihn ein absoluter Härtetest da die Fährte mehr als 3000 Schritte hatte. Für uns beide die längste FH 2 unseres sportlichen Daseins! Nach 39 Minuten verwies er völlig erschöpft den siebten Gegenstand. Von der Länge der Fährte könnte man sagen „leicht übertrieben“! Nichts desto trotz kämpfte er und hat sich seine 97 Punkte „Vorzüglich“ und ebenfalls die erste Qualifikation redlich verdient!!! 

Zu den Video´s

Schreibe einen Kommentar